..our History

Die Geburt von Electric Pleasures liegt irgendwo zwischen der Frustration bei der Stilrichtung Industrial, angeborener Experimentierfreude und dem sanften lauschen einer Platte von Column One.

Dresden, Winter 2000. Nach der Präsentation mehrerer Hard-Techno/ Noise Konzerten macht sich unter den Organisatoren der Missmut über eine Musikrichtung breit, die ihren Höhepunkt Mitte/ Ende der 90er hatte. Doch die Liebe zur elektronisch-experimenteller Musik bleibt. Neue Platten werden gekauft, neue Labels kontaktiert und ein neuer Horizont geöffnet. Von der Vielfalt jenseits der Musikindustrie überwältigt dauert es noch ein weiteres Jahr und unzählige Anrufe mit dem Inhalt „Hast-Du_dies-und-jenes-schon-gehört“, bis sich ein neues Projekt abzeichnet. Der Club Omega in Erlangen wird unser Ausführungsort, Dresden-Neustadt bleibt dank der vielen schönen Konzerte und so manchem Abend im Zitzmann-Zentrum unser geistiger Sitz.

Wir haben Electric-Pleasures als Plattform gewählt, um auch in Mittelfranken kleine aber feine Elektronikkonzerte anbieten zu können. Electric-Pleasures versteht sich als eine offene, nichtkommerzielle Vereinigung von einigen Erlangener und Dresdner DJ´s, die es sich zum Ziel gesetzt haben in Zusammenarbeit mit verschiedenen Labels dem Publikum interessante Projekte vorzustellen. Electric Pleasures ist unabhängig und offen für neue musikalische Entwicklungen. Durch den Fortschritt in der Computertechnik steht ein endloser Klangkosmos zum entdecken bereit, in dem sich immer mehr Künstler wagen von alten Themen zu trennen um neue Wege zu beschreiten...

Vor Electric-Pleasures stehen 4 Jahre FoG-Parties mit einigen Konzerten aus dem experimental/industriellen Bereich. u.a. mit:


02.12.2000 Ah Cama-Sotz (Antwerpen/Belgium)
02.12.2000 MS Gentur (Berlin/Germany)
Proyecto Mirage (Madrid/Spain)


..welche für uns unvergessen bleiben werden..

Danke an alle die mitgeholfen haben !